26 November 2012

Und Abends gibt es Raclette bei uns!

Augen auf beim Raclette Kauf!

Bisher kannte ich nur jene Kompakt Raclettes, auf denen man oben das Fleisch und Gemüse grillen kann und gleichzeitig unten den Käse schmelzen lässt. Nun bekam ich die Möglichkeit, eine für mich neue Art des Raclettes zu testen. Es ist ein Raclette Ofen der wirklich hübsch aussieht und auch super einfach funktioniert. Dieser ist geeignet für eine oder zwei Personen. Also genau das richtige für einen gemütlichen Abend zu zweit!

Auf diesem Raclette Ofen kann man den naturbelassenen Original „Raclette Suisse“ und „Walliser Raclette AOC”schmelzen lassen. Mit Hilfe der Teelichter bringt man den Käse schnell zum schmelzen und kann diesen dann auch direkt aus dem Pfännchen auf das Essen geben. 

Man sollte beim Raclette Käse allerdings darauf achten, wirklich den naturbelassenen Käse zu kaufen. Viele Käsesorten sind mit Natamycin E235, das ist ein Antibiotikum behandelt welches die Schimmelbildung verhindern. Es ist zwar auch ein offizieller Konservierungsstoff aber gesundheitlich nicht zu empfehlen. Mit dem Raclette Suisse Käse ist man da auf der sicheren Seite. Genauere Informationen findet ihr aber auch nochmal hier. 

Der Emmi Raclette Käse lagert mindestens 3 Monate und bedarf einer intensiven Pflege. Nur so kann er eine natürliche Rinde ausprägen und es wird komplett auf Natamycin verzichtet.

Und nun möchte ich euch meinen kleinen süßen Raclette Ofen vorstellen:
Er wird mit 2 Teelichten beheizt und schmelzt den herzhaft würzigen Käse in windeseile.
 Ich habe sogar 3 Teelichte verwendet und so ging alles noch viel schneller.

Der Ofen sollte 5 Minuten vorgeheizt werden und dann soll es 4 Minuten dauern, bis der Käse richtig geschmolzen ist. Diese Zeiten kann ich mit meinen 3 Teelichten auch bestätigen.
Und so schaut das Ergebnis dann aus:
Mein Fazit:
Der Aufbau dauert nicht mal eine Minute und man braucht keinen Strom wie bei herkömmlichen Raclette Grills. Die Zubereitung geht denkbar einfach und schnell und der Geschmack ist überwältigend. Schön würzig und herzhaft. Ich habe meinen Käse über Brötchen mit Klops gegeben und das war wirklich lecker. Noch dazu habe ich Kräuter in den noch nicht geschmolzenen Käse gegeben. Da war der Geschmack noch viel besser. Auch das der Käse sich so einfach aus dem Pfännchen lösen lässt finde ich richtig gut. Ich kann euch diesen Raclette Ofen wirklich empfehlen. Zum einen lecker und zum anderen noch eine gemütliche Stimmung durch die Teelichte!

Kommentare:

  1. Hey das sieht richtig lecker aus. Ich muss auch mal wieder den grill rausholen :) LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht aber auch schnell und schmeckt total lecker!

      Löschen
  2. Wir lieben ebenfalls Raclette. Diesen Käse hatten wir jedoch noch nicht, sondern immer nur ganz normalen. Er sieht aber sehr lecker aus und wird bestimmt beim nächsten Mal im Einkaufskorb landen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er schmeckt aber auch echt lecker und auch schön würzig. Aber nur als Raclett Käse und nicht zum so essen auf die Schnitte.

      Löschen
  3. Wir lieben auch Raclette ,und machen wir am Wochenende GVLG Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag das auch so gern aber noch lieber mag ich Raclett mit Grill oben drauf. Da kann man gleich noch das Fleisch und Gemüse braten. Aber auf die Schnelle ist es super praktisch und sehr lecker.

      Löschen
  4. Mmmhhhh.... Yammi Yammi ich liebe Käse :o) Klein aber fein und wie du sagst perfekt für "Ein Dinner zu Zweit" :o)

    AntwortenLöschen