18 Januar 2013

Heimarbeit-online

 Wer kennt das nicht? Der Monat ist gerade mal zur Hälfte vorüber und das Geld ist schon so gut wie alle.

Gerade jetzt kurz nach Weihnachten ist sowieso meist Ebbe, da man ja alle reichlich beschenkt hat. 
Manche arbeiten dazu noch in Teilzeit weil sie voll in der Kindererziehung stecken. Und einige verdienen selbst in Vollzeit nicht genug, um über die Runden zu kommen. Wenn es auch euch so geht, dann hab ich jetzt etwas für euch. Heimarbeit-online ist eine Homepage, wo man von zu Hause aus arbeiten kann und sich so etwas Geld nebenbei verdienen kann.
 Der Vorteil ist, man kann bequem von zuhause aus arbeiten, nebenbei die Kinder versorgen und den Haushalt erledigen. Und dabei kommt noch ein wenig Geld in die Kasse bei freier Zeiteinteilung. Und dass kann ja jeder gebrauchen.

   Jedoch sollte man sich vorher ausreichend informieren, dass der Nebenjob am Ende auch lukrativ bleibt und man nicht drauf zahlt. Es gibt ja, gerade im Bereich Nebenbeschäftigung, sehr viele verschiedene Angebote. Ob in der Tageszeitung oder in den Werbezeitungen am Wochenende, die Auswahl ist riesig aber darunter befinden sich auch viele schwarze Schafe. Dafür gibt es jetzt die Lösung um nicht in diese Falle zu tappen. Heimarbeit-online bietet nicht nur Hilfe bei der Suche nach dem geeigneten Nebenjob für jedes Bedürfnis und zeigt gleich dazu noch seriöse Seiten, bei denen man sich direkt anmelden kann.
Das Angebot ist groß. Ob als Produkttester oder als Korrekturleser, für jeden ist etwas dabei. Und wer gerne an Umfragen teilnimmt, kann auch so Geld dazu verdienen. Mich hat diese Seite sehr interessiert, da ich viele Freundinnen habe, die gerade Kinder bekommen haben und bei denen es auch knapp mit dem Geld ist. Und für die ist so etwas genau das Richtige. Am Besten schaut ihr euch selber mal auf der Seite um und informiert euch umfassend. Es lohnt sich auf alle Fälle.
Auch bei Facebook ist Heimarbeit online.de vertreten.

Übrigens die Anmeldung und Teilnahme ist zu 100% kostenlos.

Heimarbeit-online steht für seriöse Heimarbeit am PC.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für deinen tollen Tip, da schaue ich gleich mal vorbei.

    AntwortenLöschen
  2. Geld kann man doch immer gebrauchen :o) :o) :o) Egal wie wie man schon hat, oder eben nicht, oder???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da geb ich dir Recht aber wenn man am Ende draufzahlt weil man sich nicht vorher erkundigt hat ist das ja schon blöd. Gerade das Finanzamt will ja auch immer seinen Teil haben.

      Löschen
    2. Carina, das Finanzamt bekommt erst ab einem gewissen Umsatz, Geld. Sofern man einer "gewinnbringenden Tätigkeit" jedoch langfristiger nachgehen möchte, ist eine formlose Meldung beim FA oder ein Gewerbeschein, sowie die Abgabe der Steuererklärung, unumgänglich. LG

      Löschen
  3. Es gibt einiges an "Heimarbeit", man muss sich nur lange genug damit beschäftigen - ich bin nun schon einige Jahre selbstständig und habe bereits viele seriöse Aufträge, von teils großen und bekannten Firmen übernommen. Ein Anbieter, der eigentlich immer Mitarbeiter sucht, die von zu Hause aus tätig sind, ist der SMS Guru - hier gilt es jedoch vorab, einen Test zu bestehen, um wirklich anfangen zu können. Viel Erfolg bei der Suche.. PS: Von solchen Portalen halte ich nicht viel, es gibt viele, andere Möglichkeiten. Man muss nur die Augen offen halten. :)

    AntwortenLöschen
  4. Richtig, Geld kann man nie genug haben. Geld macht zwar nicht unbedingt glücklich, aber es beruhigt eben auch ungemein :-)

    AntwortenLöschen