04 März 2013

Es wird süß!

Jeder kann backen! - So lautet das Motto von Birkmann.

Ich habe euch ja schon zweimal über meine Backkünste berichtet. Wer diese nicht gelesen hat, hat jetzt noch einmal die Chance dazu. Bericht Nummer 1 handelte von den Herzmuffins und Bericht 
Nummer 2 von der 3 D Torte.

Letzte Woche habe ich mich das erste Mal an CupCakes gewagt.

Von Patricia habe ich ein ganz tolles Rezept dazu bekommen. Man benötigt Mehl, Zucker, Milch, Eier, Vanillezucker, Backpulver, Öl und natürlich Kakao.  
Ich habe mich entschieden, die eine Hälfte aus hellem Teig zu machen und die andere aus dunklem. Dank des Rezeptes waren die Muffins auch richtig fluffig und nicht fest. Dann ging es an das Topping. Das gelang mir dann doch nicht so gut.

Durch die Lebensmittelfarben sehen die CupCakes zwar richtig toll aus aber das Topping ist nicht fest geworden. Und dass, obwohl ich viele Gelatine-Blätter mit reingemacht habe. Ich hätte wohl den Vanillepudding erst richtig kalt werden lassen müssen und dann den Frischkäse einrühren sollen.
Nichtsdestotrotz finde ich die CupCakes echt witzig und schmecken tun sie auch noch. Perfekt angerichtet seht ihr sie auf diesem CupCake Butler. Platz darauf finden 11 Cup Cakes.
Und danach kann man sie ja in der dazu passenden CupCake Transportbox aufbewahren oder auch transportieren. Da bleiben sie auch nach Tagen noch frisch und luftig.

Das war mein allererster Versuch und ich bleibe weiter am Ball. Habe mir schon Ideen geholt und werde beim nächsten Bericht bestimmt wunderschöne CupCakes gezaubert haben.

Kommentare:

  1. Das sieht ja alle super lecker aus. Sehr schön sind deine Muffins geworden. lg Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Upps sorry Cupecakes wollte ich eigentlich schreiben ;).

    AntwortenLöschen
  3. ich liiiiebe Cupcakes!!! Deine sehen total lecker aus! Ja das Topping ist so eine Sache...! ;)
    LG Anna
    http://jucheer.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Für deine ersten sind die doch super geworden! Übung macht die Meisterin ;-).

    Es dauert manchmal bis man das passende Rezept für sich gefunden hat, aber wenn sie einmal gelingen kann kaum noch etwas schief gehen *g*.

    Viele liebe Grüße sende ich dir!

    AntwortenLöschen
  5. Yammi Yammi :o) Ich finde sie sehen sehr köstlich aus und ich würde sofort kraftvoll zulangen :o)

    AntwortenLöschen
  6. Nun habe ich Hunger auf Cupcakes :-)
    Sieht lecker aus.
    gglg Leane

    AntwortenLöschen
  7. wow die sind ja super geworden, ich z.b. kann schlecht backen und trau mich da gar nicht erst ran :P
    gglg

    AntwortenLöschen
  8. das sieht total klasse aus, ich drücke mich ja immer geschickt vor´m backen ^^

    AntwortenLöschen
  9. sehr lecker, wobei ich sie nicht ganz so bunt machen würde.
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Die Cupcakes sehen wirklich super lecker aus und der Cupcake-Ständer ist auch sehr praktisch. Ich backe selbst sehr gerne Cupcakes :)

    http://meine-testberichte.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Ich muss jetzt ehrlich zugeben, dass ich neidisch auf deine Cupcakes bin, auch wenn das Topping nicht so fest wurde, wie du dir das gewünscht hast (davon abgesehen habe ich sowieso Zahnschmerzen, da bevorzuge ich die weichere Variante). Ich würde ja auch gerne mal solche Cupcakes backen, aber entweder fehlt mir die Zeit oder die Lust oder die Ideen. Außerden hab ich immer Angst, dass die dann nicht schmecken oder so...

    AntwortenLöschen